Öffnungsmechanismen

Für das Öffnen und Schließen eines Fensters gibt es zahlreiche Mechanismen, welche einen vielseitigen Einsatz erlauben. Schiebe-, Dreh- und Kippfenster sind nur einige der Öffnungsmöglichkeiten.

Dreh-Kipp-Fenster verringern die Gefahr von Schimmelbildung. Platzsparend sind Fenster mit einem Schiebe-, Falt- und Wendemechanismus, die zudem eine optimale Luftzirkulation gewährleisten.

Welcher Öffnungsmechanismus für Sie der richtige ist, hängt von der Größe, dem Standort und dem Nutzungsbereich der Räumlichkeiten ab - und natürlich von Ihren ganz persönlichen Wünschen.

Leichtes Reinigen der Fenster und eine gute Luftzirkulation um Schimmelbildung vorzubeugen: Diese Merkmale stehen bei Fenstern für Wohnräume im Vordergrund. Hierfür können je nach Gebäudeart und -Stil unterschiedliche Öffnungsmechanismen zum Einsatz kommen.

Für den Fenstereinbau in Abstellräumen oder im Kellerbereich kommen häufiger einfache Öffnungsmechanismen zum Einsatz, die für einen geringen Nutzungsanspruch genügen.

Fensterelemente

Schwing-Fenster

Festverglasung - ( Fix-Element )

Festverglaste Fenster verfügen über keinen Öffnungsmechanismus. Die Verglasung ist direkt mit dem Rahmen verbunden.

Sie werden als Fix-Element für Fenster- und Türelemente, Dachflächenfenster, in Treppenbereichen, für Unterlichter zur Absturzsicherung, sowie Schaufensterverglasung oder als Lichtband eingesetzt.

Kipp-Fenster

Der Beschlag eines Kippfensters befindet sich auf der Unterseite am Rahmen. Das Fenster wird durch den Fenstergriff in Richtung des Raumes gekippt.

Zum Reinigen kann das Fenster durch Entriegelung des Kippmechanismus komplett aufgeklappt werden.

Es gibt Kipp-Fenster, die als Rauchschutzfenster dienen. Diese Fenster lassen sich nicht manuell bedienen, sondern nur über einen Motorantrieb. Sie öffnen sich im Brandfall automatisch als Rauchabzug.

Klapp-Fenster

Anders als bei Kipp- wird bei Klappfenstern der Flügel mit Schanieren an der Oberseite nach außen hin geöffnet.

Klapp-Fenster finden ihre Anwendung als Oberlichter.

Dreh-Kipp-Fenster

Die gängigste Variante im modernen Fensterbau - Die Fensterflügel öffnen sich durch seitlich angebrachte Dreh-Kipp-Beschläge zu einer Seite hin, oder werden nach oben gekippt.

Kunststoff-Fenster, sowie viele Aluminium- und Holzfenster sind mit einem Dreh-Kipp Mechanismus ausgestattet; Je nach Hersteller gibt es sie auch mit einer mehrstufigen Kippfunktion.

Dreh-Fenster - ( Dreh-Flügel-Fenster )

Hierbei lässt sich der Drehflügel nach rechts oder links öffnen - Es entfällt allerdings die Kippstellung.

Im Fensterbau wird ein Drehfenster häufig für Kastenfenster mit doppelten Flügeln genutzt. Folglich findet er sich in vielen Altbauten - insbesondere in denkmalgeschützten Gebäuden.

Stulp-Fenster - ( Dreh-Kipp-Dreh-Stulp-Fenster )

Ein sogenanntes Stulp-Fenster besteht aus zwei Fensterflügeln. Davon hat ein Fensterflügel keine Kippfunktion, sondern lässt sich nach Entriegelung des Mittelpfosten nur drehen und dann öffnen. Das andere Flügelelement kann man drehen und in Kippstellung bringen. Der Dreh-Kipp Flügel verriegelt sich mit seinen Schließzapfen am Stulpflügel, der im geschlossenen Zustand die Funktion eines Rahmen bildet. Um den Drehflügel öffnen zu können, muss zuerst das Dreh-Kipp Element geöffnet werden.

Schwing-Fenster - ( Schwing-Flügel-Fenster )

Bei Schwingfenstern sind die Beschläge an den Rahmenseiten in der Mitte befestigt und bilden eine Drehachse. Somit lassen sich die Fenster vertikal kippen - Die untere Hälfte schwingt nach außen, die obere nach innen.

Diese raumsparende Variante ermöglicht eine gute Luftzirkulation und kann somit für alle Räumlichkeiten genutzt werden. Um Verletzungen zu vermeiden, sollte der obere Teil des Fensters über Kopfhöhe nach innen schwingen.

Wende-Fenster

Ein Wende-Fenster besitzt die gleichen Eigenschaften wie ein Schwingfenster. Der einzige Unterschied - Das Wendefenster wird durch eine seitliche Drehbewegung geöffnet.

Ein Nachteil ist jedoch, das das Anbringen von Rollläden oder Außenjalousien kaum möglich ist.

Fenstertüren - Türelemente

Falt-Schiebe-Fenster aus Aluminium

Terassen- und Balkontüren gehören den Türelementen an. Bei großen Elementen kommen besonders drei Öffnungsmechanismen für Schiebefenstersysteme in Betracht:

Parallel-Schiebe-Kipp-Fenster

Ähnlich wie bei Fenstern, lassen sich die beweglichen Flügel der Parallel-Schiebe-Kipp-Tür - oder auch kurz PSK-Tür genannt - kippen und leicht zur Seite schieben.

Die PSK-Tür ist oft als Terrassentür im Einsatz, und benötigt beim Öffnen nur wenig Platz - ein geringer Abstand vom feststehenden Element reicht aus, um den beweglichen Flügel in die gewünschte Position zu bringen.

Hebe-Schiebe-Fenster

Der Flügel der Hebe-Schiebe-Tür wird durch die Drehung des Türgriffs angehoben. Dieser Mechanismus hebt den Flügel aus seiner geschlossenen Position und lässt ihn auf seiner Laufschiene leicht hin- und her bewegen.

Je nach Hebeschiebeelement lässt sich der Flügel auch an jeder beliebigen Stelle "parken". Dazu wird der Griff wieder gedreht und der Flügel auf der gewünschten Position abgesenkt. Beim heruntersenken drückt sich die Hebe-Schiebe-Tür wieder in ihre Dichtungsschiene, und schließt so absolut dicht und sicher ab.

Falt-Schiebe-Fenster

Dieser Öffnungsmechanismus bietet sich für breite Türelemente an, die aus mehreren, miteinander verbundenen Flügeln bestehen. Ein Falt-Schiebe-Fenster besteht ohne Mittelpfosten - die Flügel werden zieharmonikaartig mit einem Griff zur Seite geschoben - dabei falten sich die Flügel zusammen.

Der Vorteil - die maximale Durchgangsbreite - Die miteinander verbundenen Flügel werden beim öffnen zusammen geschoben, ohne dass Mittelpfosten, Seitenteile oder feststehende Elemente den Durchgang oder die Aussicht versperren.

Kipp-, Dreh- oder Schiebefenster - Jedes Fenstermodell hat seine Verwendung - und nicht immer ist die erste Lösung automatisch die beste!

Wählen Sie beim Kauf oder Austausch Ihrer Fenster den Öffnungsmechanismus mit Bedacht aus, damit er optimal an Ihre Ansprüche und Bedürfnisse angepasst ist und Sie langfristig zufrieden sind!

Anschrift:

IMR UG

Neurather Straße 119
41515 Grevenbroich

 

 

Kontakt:

Tel.: 02181-2838492
          02181-2838493
Fax: 02181-2839876

info@imr-prolux.de

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© IMR UG - Ihr Fachmann für Fenster und Haustüren in Grevenbroich, Neuss | Impressum | Webseite erstellt durch 1&1 IONOS MyWebsite by Experts

Anrufen

E-Mail

Anfahrt